Gastkünstler Slava Ptrk berichtet über die Streetart-Szene in Russland

01.07.2021

Slava Ptrk ist seit Mitte Juni Gastkünstler in Burgdorf. Der russische Künstler wird an einem öffentlichen Anlass in der Fabrik über seine Arbeit berichten.

Immer wenn der Zirkus Wunderplunder im Sommer auf Tournee geht, steht die grosse Halle und die Wunderplunderwohnung in der Kulturfabrik Künstler*innen für einen Atelieraufenthalt zur Verfügung. Die Künstler*innengemeinschaft der IG Kultur in der Fabrik wählt in Zusammenarbeit mit der Kulturkommission der Stadt Burgdorf die Künstler*innen aus. Aus über 300 Bewerbungen hat sich die Jury für den jungen russischen Künstler Slava Ptrk entschieden. Er lebt in Moskau und arbeitet seit 10 Jahren vorwiegend im öffentlichen Raum. Seine Interventionen können als aktivistische, politische oder interaktive Street-Art bezeichnet werden. Der ausgebildete Journalist reagiert auch in seiner künstlerischen Arbeit auf dringende Herausforderungen der Zeit und der Welt um ihn herum. Seine Kunstwerke sind immer in einen physischen und informativen Kontext des Ortes eingeschrieben, an dem sie entstehen. Partizipation, Interaktivität und Anschaulichkeit für ein breites Publikum sind wesentliche Aspekte seiner Arbeit. Er ist ausserdem Kurator mehrerer Festivals.


Seit Mitte Juni weilt der Künstler nun in Burgdorf. Am 8. Juli 2021 wird Slava Ptrk in der Fabrik an der Lyssachstrasse 112 über die Strassenkunstszene Russlands erzählen und Einblick in seine Arbeit geben. Die Veranstaltung ist öffentlich und wird in englischer Sprache gehalten. Der Eintritt ist frei.

Stadtverwaltung Burgdorf
Zentrale und Empfang, Kirchbühl 23, Postfach 1570, 3401 Burgdorf

Telefon Zentrale: 034 429 91 11
Fax Zentrale: 034 422 94 26

E-Mail Zentrale

 

2021. Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".